Prepaid Kreditkarten für Österreich

Die klassische Kreditkarte ist nicht für jedermann erhältlich. So kommt es z.B. aus Gründen der Bonität regelmäßig zu Ablehnungen. Doch mit der Prepaid Kreditkarte wurde eine echte Alternative geschaffen. Unabhängig von der Schufa ist es möglich, dieses Zahlungsmittel zu beantragen und günstig zu nutzen. Außerdem bietet sie sogar Vorteile, insbesondere bei der Sicherheit. Auf dieser Seite informieren wir umfassend über Kreditkarten auf Prepaid Basis. Zudem gibt es unseren Prepaid Kreditkarten Vergleich für Österreich, der wertvolle Unterstützung bei der Auswahl leistet.

Unsere Empfehlung: die beste Prepaid Kreditkarte für Schweizer

Viabuy Prepaid MasterCard

N

Kein Gehaltsnachweis notwendig

N

Kein Postident notwendig

N

Inkl. Onlinebanking und Auslandskonto

Prepaid Kreditkarten im Vergleich

Die Prepaid Kreditkarte

Zunächst gilt es zu verstehen, wie die Prepaid Kreditkarte funktioniert. Vorab: Beim eigentlichen Bezahlvorgang gibt es keinerlei Einschränkungen. Ihre Besitzer bezahlen so, wie mit jeder anderen Kreditkarte auch. Ganz egal ob im Ladengeschäft, am Bankomaten oder beim Shopping im Internet - es gibt keine Unterschiede.

Kreditkartenzahlungen werden im klassischen Fall auf Vertrauensbasis abgewickelt. Die Kreditkartengesellschaft übernimmt die Zahlung - mit dem Vertrauen, dass der Karteninhaber seiner Zahlungsverbindlichkeit nachkommt. Die Abrechnung erfolgt somit erst nach der Zahlung.

Eine österreichische Prepaid Kreditkarte funktioniert hingegen auf Guthabenbasis. Damit Zahlungen möglich sind, muss sich auf der Karte ein ausreichender Guthabenbetrag befinden. Man kann sich dies wie eine Art Verrechnungskonto vorstellen. Solange genug Guthaben vorhanden ist, können Zahlungen erfolgen.

Das „Aufladen“ der Karte kann auf unterschiedlichem Wege geschehen. Früher war es oft nur möglich, per Überweisung einzuzahlen. Heute haben viele Anbieter die Möglichkeiten erweitert, sodass beispielsweise auch Bareinzahlungen erfolgen können. Insgesamt wird eine sehr große Flexibilität geboten.

 

Die Vor-und Nachteile einer Prepaid Kreditkarte im Überblick

Zu unrecht werden Prepaid Kreditkarten in Österreich manchmal als Zahlungsmittel zweiter Klasse betrachtet. Dies ist nicht der Fall, weil sie gleich mit mehreren Vorzügen beeindrucken. Es folgt eine Übersicht der wesentlichen Vorteile.

P

Leichter Zugang:

Es spielt keine Rolle, wie es um Einkommen oder Schufa Auskunft steht. Weil die Karte auf Guthabenbasis funktioniert, findet keine Bonitätsprüfung statt. Somit ist die Prepaid Kreditkarte in Österreich für nahezu jedermann zugänglich. Selbst für Jugendliche gibt es inzwischen Angebote.

P

Volle Kostenkontrolle:

Das bargeldlose Bezahlen kann eine große Verlockung sein. Doch die Prepaid-Variante bietet finanzielle Sicherheit. Es ist nur möglich, das Geld auszugeben, das zuvor auf die Karte eingezahlt wurde.

P

Hohe Sicherheit:

Geht eine Kreditkarte verloren oder wurde sie gar gestohlen, machen sich die Karteninhaber oft große Sorgen. Hier bietet die Prepaid Karte eine erhöhte Sicherheit, schließlich könnten Kriminelle im schlimmsten Fall nur den Betrag entwenden, der eingezahlt wurde.

Keine Frage, es existieren gewisse Nachteile. Allerdings halten wir sie für überschaubar, weshalb die Prepaid Kreditkarte unserer Meinung nach eine hervorragende Wahl ist.

O

Verringerte Flexibilität:

Dass Zahlungen nur bei einer ausreichenden Deckung möglich sind, kann in bestimmten Situationen hinderlich sein. Eine konventionelle Karte bietet in dieser Hinsicht ein wenig mehr Freiheit.

O

Gebühren:

Die Karten werden für gewöhnlich nicht kostenfrei herausgegeben, stattdessen gibt es eine geringe Jahresgebühr. Aber auch sie ist in den meisten Fällen überschaubar.

Fazit zur Prepaid Kreditkarte für Österreich

Kreditkarten auf Guthabenbasis sind ein tolles Zahlungsmittel - und das gleich aus mehreren Gründen. Die genannten Vorteile sprechen für sich, insbesondere der leichte Zugang, der durch die Bonität nicht eingeschränkt wird. Hinzu kommt die hohe Sicherheit, bei der selbst konventionelle Kreditkarten übertrumpft werden.

In Anbetracht dieser Vorzüge bietet sich die Nutzung einer Prepaid Kreditkarte in Österreich geradezu an. Die Beantragung kann mit gutem Gewissen erfolgen, es gibt im Grunde keine Risiken. Allerdings sollte zuvor eine gezielte Auswahl erfolgen. Schließlich gibt es mehrere Kreditkartenangebote, die von unterschiedlichen Banken stammen. Ein gezielter Prepaid Kreditkarten Vergleich ist empfehlenswert, um schlussendlich die richtige Entscheidung zu treffen.

 

So funktioniert der Prepaid Kreditkarten Vergleich

Es lohnt sich, die Kartenangebote der Banken miteinander zu vergleichen. Worauf beim Vergleich zu achten ist, hängt von den persönlichen Bedürfnissen ab. So kann zum Beispiel die Wahl der Kreditkartengesellschaft von großer Bedeutung sein. Außerdem ist es stets sinnvoll, einen Blick auf die Kosten zu werfen. In diesem Fall sind nicht nur die Jahresgebühren gemeint, sondern auch ergänzende Kosten, die sich in Form von Gebühren bemerkbar machen.

Unser Prepaid Kreditkarten Vergleich für Österreich hilft dabei, die passende Karte auszuwählen. Die Angebote der einzelnen Banken werden übersichtlich dargestellt. Auf einen Blick ist somit zu sehen, wie es um Leistungen und Kosten steht. Zumal mithilfe des Vergleichs möglich ist, die bevorzugte Karte direkt auszuwählen und zu beantragen, um somit die günstigen Online-Konditionen zu sichern.

 

Prepaid Kreditkarten FAQ

Nachfolgend beantworten wir die häufigsten Fragen rund um die Prepaid Kreditkreditkarte.

Wer kann und sollte eine Prepaid Kreditkarte nutzen?

Nahezu jedermann kann eine Karte beantragen. Besonders interessant ist sie für diejenigen, die Schwierigkeiten mit ihrer Bonität haben. Ebenso ist sie für Personen geeignet, die ihr Risiko gezielt minimieren möchten oder Wert auf höchste Sicherheit beim bargeldlosen Bezahlen legen.

Was kostet mich eine Prepaid Kreditkarte?

Im Regelfall wird eine Jahresgebühr fällig. Diese ist überschaubar, kann aber je nach Bank in der Höhe unterschiedlich bemessen sein. Dasselbe gilt für ggf. anfallende Gebühren. Deshalb ist es auch so ratsam, keine übereilte Entscheidung zu treffen, sondern lieber unseren Vergleich zu nutzen.

Wie lade ich eine Prepaid Kreditkarte mit Guthaben auf?

Welche Möglichkeiten der Aufladung bestehen, hängt von der jeweiligen Karte ab. Aufladungen per Banküberweisungen sind im Regelfall immer möglich. Einige Anbieter gehen noch weiter und ermöglichen beispielsweise Bareinzahlungen in Partnergeschäften.

Wieso erfolgt keine Schufa-Prüfung?

Die Schufa-Prüfung entfällt aus einem simplen Grund: Sie ist nicht erforderlich. Die Bonität des Karteninhabers spielt keine Rolle, schließlich sind Zahlungen nur bei entsprechender Deckung möglich.

Gibt es kostenlose Prepaid Kreditkarten?

Im Rahmen von Sonderaktionen kommt es manchmal vor, dass Karten kostenlos verfügbar sind. Im Normalfall wird jedoch eine Jahresgebühr fällig. Allerdings ist diese Gebühr wirklich überschaubar, zumal im Gegenzug ein leistungsstarkes Zahlungsmittel geboten wird.

Die Prepaid Kreditkarten für Österreich zusammengefasst

Lange Zeit galt die Kreditkarte als ein Zahlungsmittel, das nur ausgewählten Personen zugänglich ist. Dies hat sich geändert, die Bonität hat an Bedeutung verloren. Dank Prepaid Kreditkarte für Österreich kann fast jedermann sicher im Internet bezahlen oder Bargeldabhebungen im Ausland vornehmen. Die gebotenen Vorzüge der Karte sind enorm.

Allerdings dürfte deutlich geworden sein, dass Unterschiede bei Leistungen und Kosten bestehen. Deshalb sollten Interessenten bewusst ein wenig Zeit investieren, um sich am Markt umzusehen. Mit unserem Vergleich für Prepaid Kreditkarten bieten wir die perfekte Lösungen. Auf einen Blick ist zu sehen, welche Bank die jeweils passende Karte anbietet.