Kreditkarte mit Girokonto für Österreich

Die Kreditkarte mit Girokonto ist eine geniale Lösung. Konto und Karte sind ideal aufeinander abgestimmt und häufig gibt es die Kreditkarte kostenfrei mit dazu. Trotzdem ist es wichtig, Konditionen zu vergleichen und das richtige Angebot zu wählen. Mit unserem Vergleich wird die Suche zum Kinderspiel. Wir zeigen, welche Bank das passende Girokonto mit kostenloser Kreditkarte in Österreich anbietet.

Unsere Empfehlung: die beste Kreditkarte mit Girokonto für Österreicher

Number 26 Kreditkarte mit Girokonto

number26 Kreditkarte mit Girokonto

N

Keine Gebühren

N

Weltweit bequem, sicher und kostenfrei bezahlen & Geld abheben

N

SICHER: Girokonto mit deutscher Einlagensicherung

N

Kontoeröffnung ist die schnellste Europas – in nur 8 Minuten per Smartphone oder online

Kostenlose Kreditkarten im Vergleich

Die Kreditkarte mit Girokonto

Wer nach einer Kreditkarte mit Girokonto Österreich sucht, hat die Qual der Wahl. Jede Bank hat ihre ganz eigenen Kontomodelle, die unter anderem Charge- und Debitkarten umfassen. Hier bestehen Unterschiede, die es zu kennen gilt.

Girokonto mit Chargekarte oder Kreditkarte

In den meisten Fällen wird die Kreditkarte als Chargekarte herausgegeben. Hierbei handelt es sich um eine Kreditkarte mit zeitnaher Abrechnung. D.h. sämtliche Zahlungen innerhalb eines Zeitraums von ca. sechs Wochen werden addiert und dann vom Konto abgebucht. Im anderen Fall wird dem Karteninhaber eine Kreditlinie eingeräumt, damit eine Rückzahlung in Raten möglich ist. Allerdings fallen dann Zinskosten an.

 

Debitkarte zum Girokonto

Die Debitkarte ist keine Kreditkarte. Sie erlaubt bargeldloses Bezahlen in Geschäften sowie Abhebungen am Bankomaten. Allerdings findet die Verrechnung mit dem Konto sofort statt. Meist werden Debitkarten als Maestro-Karten und Quick-Geldkarten ausgegeben. Ihr Nachteil besteht darin, dass sie im Ausland nur eingeschränkt nutzbar sind.

Die Vor-und Nachteile einer Kreditkarte mit Girokonto im Überblick

Gleich mehrere Gründe sprechen dafür, Konto und Karte gemeinsam zu beantragen. Wie wesentlichen Vorteile haben wir nachfolgend erläutert.

P

Ein starkes Team:

Zusammen bilden beide Finanzprodukte ein unschlagbares Team. Schließlich geht es nicht ohne Konto - irgendwo müssen die Kreditkartenzahlungen verrechnet werden. Beide Finanzlösungen sind optimal aufeinander abgestimmt, was die Entscheidung umso leichter macht.

P

Lösung aus einer Hand:

Sollte es jemals Schwierigkeiten geben, hat der Karteninhaber nur einen Ansprechpartner. Angenommen, Karte und Konto würden von verschiedenen Banken stammen, könnte sich die Klärung von Problemen weitaus schwieriger gestalten.

P

Niedrige Kosten:

Wer eine Kreditkarte mit Girokonto in Österreich beantragt, muss keine Gebühren oder ähnliche Kosten fürchten. Im Regelfall werden beide Finanzprodukte zusammen kostenfrei angeboten.

Nachteile gibt es streng genommen so gut wie keine. Es ist lediglich zu berücksichtigen, dass eine eingeschränkte Auswahl an Kreditkarten besteht. Wer zum Beispiel eine ganz bestimmte Premiumkarte (z.B. Visa Card Gold oder Mastercard Platinum) haben möchte, wird diese nicht immer in Verbindung mit einem Bankkonto finden. Dann bleibt nur die separate Kreditkartenbeantragung.

Der Unterschied von Kreditkarten zum Girokonto liegt in den Gebühren

Das Thema Kosten wurde bereits angeschnitten. In den meisten Fällen ist es möglich, das Girokonto mit kostenloser Kreditkarte zu erhalten. Beide Finanzprodukte werden kostenfrei, also ohne Jahresgebühr angeboten. Allerdings kommt es auch ganz darauf an, welche Leistungen in der Karte eingeschlossen sind.

Bei Chargekarten mit Zusatzleistungen, wie zum Beispiel Reiseversicherungen, kann es durchaus sein, dass Jahresgebühren anfallen. Im Regelfall sind diese jedoch überschaubar, sodass die Gesamtkosten immer noch im Rahmen liegen. Außerdem gibt es unseren Vergleich, der wertvolle Unterstützung bei der Suche leistet.

Bei exklusiven Premiumkarten können die Kosten noch etwas höher liegen. Doch wer sich für solch eine Karte entscheidet, ist im Regelfall auch gerne dazu bereit, die zusätzlichen Kosten zu tragen. Im Übrigen sind auch die exklusiven Premiumkarten fast immer kostenfrei, sollte pro Jahr ein gewisser Umsatz getätigt werden.

Fazit & Empfehlung zur Kreditkarte mit Girokonto

Gemeinsam bilden Karte und Konto eine starke Kombination, die zahlreiche Vorzüge mit sich bringt. Insbesondere die Tatsache, dass man als Bankkunde nur einen Ansprechpartner hat, spricht für sich. Ebenso werden Kreditkarten mit Girokonto in Österreich zu sehr attraktiven Konditionen angeboten, oft fallen keine Jahresgebühren an. Wer eine preiswerte Lösung sucht, trifft die richtige Wahl. Zudem ist die Kombination für all diejenigen geeignet, die ohnehin noch ein Konto benötigen - sie könnten die Kreditkarte gleich mit dazu buchen.

Übrigens: Sollte bereits ein Girokonto bestehen, bietet sich unter Umständen ein Wechsel an. Wer zum Beispiel Kontoführungsgebühren zahlt, sollte die Möglichkeit eines Wechsels prüfen. Häufig ist es so möglich, die Kosten zu senken. Die Suche nach den besten Angeboten in Österreich ist ganz leicht. Mit unserer Übersicht lassen sich die einzelnen Konto- und Kreditkartenangebote spielend leicht miteinander vergleichen.

 

So funktioniert der Kreditkarte mit Girokonto Vergleich

Uns war es ganz wichtig, einen sehr verständlichen Kreditkarte mit Girokonto Vergleich anzubieten. Deshalb setzen wir auf eine übersichtliche Darstellung der einzelnen Angebote. Transparent wird dargestellt, welche Leistungen bei den einzelnen Konten und Karten enthalten sind. So lässt sich ganz leicht nachvollziehen, was die einzelnen Banken zu bieten haben und welche Finanzprodukte in die nähere Auswahl kommen.

Die gebotenen Konditionen sind sehr attraktiv. Es handelt sich um Online-Konditionen, weshalb es entscheidend ist, das gewünschte Girokonto über das Internet zu beantragen. Dies ist direkt aus unserer Vergleichsübersicht heraus möglich, damit eine Sicherung der Konditionen gelingt. Außerdem ist gewiss, dass eine schnelle Bearbeitung der Anfrage erfolgt und die Kreditkarte schon bald zur Verfügung steht.

Kreditkarte mit Girokonto FAQ

Nachfolgend haben wir die häufigsten Fragen rund um die Kreditkarte mit Konto beantwortet.

Wo kann die Kreditkarte mit Girokonto eingesetzt werden?

Prinzipiell ist die Nutzung nicht eingeschränkt. Das Konto bildet die Basis und wird vorrangig für den Zahlungsverkehr innerhalb Österreichs genutzt. Die Kreditkarte ist wiederum weltweit nutzbar und gestattet damit mehr Möglichkeiten. Insgesamt bietet die Kombination eine ungemein große Flexibilität.

Wann erhalte ich ein Girokonto mit Kreditkarte im Paket?

Der erste Schritt ist immer die Kontoeröffnung. Den Banken geht es vorrangig darum, Kunden mit dem Konto zu gewinnen. Die Kreditkarte gibt es als Dreingabe. Eine Kontoeröffnung ist möglich, sofern die entsprechenden Anforderungen der Bank erfüllt werden. Im Regelfall setzen die Banken ein festes Einkommen voraus. Für Studenten können jedoch Ausnahmen gelten. Unser Vergleich zeigt, welche Voraussetzungen im Detail gelten.

Wo gibt es ein Girokonto mit Kreditkarte?

Ein Girokonto mit kostenloser Kreditkarte ist ausschließlich bei einer Bank erhältlich. In diesem Umfeld sind die Kreditkartengesellschaften nicht tätig. Bei den Banken handelt es sich um Geldinstitute, die im Privatkundengeschäft stark vertreten sind. Erfahrungsgemäß locken Direktbanken mit den besten Konditionen.

Kann ich den Verfügungsrahmen meiner Kreditkarte als Guthaben auf mein Girokonto bekommen, ohne das ich es mir zuerst als Bargeld am Bankomaten abheben muss?

Nein, eine simple Umbuchung ist leider nicht möglich. Theoretisch wäre es möglich, sich das Geld bei einem Händler auszahlen zu lassen. Weil dieser jedoch Gebühren auf den Betrag leisten müsste, wird er es nicht machen. Somit bleibt im Grunde nur die Möglichkeit einer Barauszahlung am Bankomaten. Wer diesen Weg gehen möchte, wählt am besten eine Kreditkarte, die kostenlose Abhebungen am Automaten ermöglicht - sonst würden ergänzende Kosten anfallen.